Visionäre Pferde Osteopathie - VPO

2022 habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Therapeutin Visionäre Pferde Osteopathie (VPO) bei Selina Dörling abgeschlossen. 
Ich habe mich dazu entschieden, genau diese Form der Osteopathie zu erlernen:

  • weil sie ganzheitlich ist.
  • weil sie auch Themen im Pferd lösen kann, die schon lange zurück liegen aber als Schock- und Trauma-Energien im Körper und im Nervensystem gespeichert sind.
  • weil sie nicht nur Symptome bekämpft, sondern an die Ursache geht. 
  • weil ich an meinen eigenen Pferden gesehen habe, wie tief diese Behandlungen gehen können.


Eine VPO-Behandlung ist genau das richtige für Dich und Dein Pferd, wenn:

  • Du weißt, dass Körper und Psyche nicht getrennt zu sehen sind - auch nicht bei den Tieren. 
  • Dir wichtig ist, dass Dein Pferd sich in seiner ganzen Kraft und Stärke präsentieren und Lebendigkeit leben darf.
  • Du schon lange an diversen Symptomen mit verschiedenen Therapeuten und Futtermitteln "herumdokterst" - aber nichts so richtig hilft.
  • Du in der Ausbildung mit Deinem Pferd einfach nicht weiterkommst, weil Du das Gefühl hast, dass Dein Pferd irgendwie blockiert oder gehemmt ist und sein volles Potential nicht entfalten kann.
  • Du möchtest, dass Deinem Pferd nachhaltig geholfen wird, damit ihr beide wieder Leichtigkeit, tiefe Verbindung und Spaß leben könnt.


Symptome, bei denen die VPO helfen kann:

  • Atemwegsprobleme (COPD, COB, Equines Asthma, Husten)
  • Allergien
  • Magen-Darm-Störungen (z.B. wiederkehrende Koliken, Kotwasser, Magenprobleme)
  • Wirbelsäulen-Blockaden
  • Stoffwechsel-Störungen (z.B. Cushing, Ekzem, EMS, Hufrehe, Schwerfuttrigkeit, Leber-, Nieren-, Bauchspeicheldrüsen-Probleme)
  • Kastrationstrauma (Wallach), Decktrauma (Stute), Absetztrauma
  • Lahmheiten
  • Rittigkeitsprobleme (z.B. Widersetzlichkeit, Unlust, Überreaktionen)
  • Verhaltens-Auffälligkeiten (auch: Beziehungsprobleme zum Menschen und anderen Pferden in der Herde)
  • Muskelverspannungen
  • und vieles mehr.


Sprich mich gerne an, wenn Du Fragen dazu hast.


Ablauf einer Behandlung:
Ich komme gerne zu euch in den Stall und schaue mir Dein Pferd zunächst in seiner gewohnten Umgebung an. Ich höre Dir genau zu, was Du mir über Dein Pferd und eure aktuellen Themen erzählst und schaue mir dann Dein Pferd im Schritt in der Bewegung an. Hier kann ich schon viel erkennen, das mir im Zusammenhang mit Deinen Aussagen einen Hinweis darauf gibt, wo ich mit der Behandlung ansetze.
In der Behandlung lasse ich mich intuitiv davon leiten, was mir das Pferd mit seinem Körper und seinem Nervensystem vermittelt und setze meine osteopathischen Griffe dann so, dass direkt eine Veränderung am Pferd für Dich erkennbar ist.
Du führst Dein Pferd zwischendurch immer wieder im Schritt - so kann durch die Biodynamik in der Bewegung Schock- und Trauma-Energie aus dem Körper gelöst werden.
Ich bin erst fertig, wenn mir Dein Pferd anzeigt, dass es genug ist. Es darf dann erst einmal alles verarbeiten.

Eine Behandlung dauert zwischen 30 - 60min. Ich behandle Pferde im Umkreis von 80km um Kiel, Schleswig-Holstein.

Behandlung VPO, pro Pferd: 120,- Euro
(inkl. MwSt.) + Anfahrt

Folgebehandlung VPO: 100,- Euro
(inkl. MwSt.) + Anfahrt

Behandlung VPO + vorherigem Tiergespräch: 185,- Euro
(inkl. MwSt.) + Anfahrt

Hast Du mehrere Pferde, die behandelt werden sollen, bekommst Du für jedes weitere Pferd 10% Rabatt auf den Behandlungs-Preis.

Auch in uns Menschen ist durch diverse Erlebnisse Schock- und Trauma-Energie im Körper gespeichert. Auch wir haben dann oft Symptome/Krankheiten, die wir uns nicht erklären können, fühlen uns weniger lebendig. Hier setzt die Neuro-emotionale Kommunikation an, die ich ebenfalls gelernt habe. Mehr dazu findest Du hier: